Direkt zum Inhalt

Parkplätze in Stettin

Im Zentrum von Szczecin gibt es eine gebührenpflichtige Parkzone. Es ist in Unterzonen unterteilt - rot A (teurer) und gelb B (billiger). Die Preise für das Parken sind umso höher, je länger das Auto geparkt wird.

Entlang der Zonen befinden sich Parkuhren.

Gebühren werden nur an Wochentagen von 8:00 bis 17:00 Uhr erhoben.

Allerdings muss nicht jeder für das Parken bezahlen. Hier können Sie überprüfen, wer in der Zone kostenlos parken darf.

Es gibt eine separate Zone auf dem Weißer-Adler-Platz. Das Parken ist dort von 8.00 bis 22.00 Uhr an allen Tagen der Woche, auch an Feiertagen, gebührenpflichtig. Die ersten 15 Minuten begannen - 2,50 PLN, für jede weiteren angefangenen 3 Minuten - 0,50 PLN.

Park & Ride

Park & Ride („Parken und Reisen“) ist ein System von Parkplätzen, die für Personen bestimmt sind, die nach dem Parken in ein Stadtverkehrsmittel umsteigen möchten.

Die Parkplätze sind unentgeltliche, öffentliche Objekte. Sie werden nicht überwacht und sind rund um die Uhr offen (eine einmalige Parkzeit kann jedoch 24 Stunden nicht überschreiten). Sie sind zum Parken von Kraftfahrzeugen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 3,5 t bestimmt.

P+R Hangarowa

Lokalisierung: Stettin, Kreuzung der Straßen Eskadrowa, Leszczynowa und Hangarowa

Art: Parkplatz, einstöckig

Anzahl der Plätze: 425 (darunter 5 für Behinderte)

Parkplatz für Fahrräder: ja

Stadtverkehr: in der Nähe der Haltestellengruppe „Hangarowa“

Zusätzliche Ausstattung: Informationsschild über die Anzahl der freien Parkplätze, stationärer Fahrkartenautomat, Informationsschild über die nächsten Fahrten der Straßenbahnlinien

P+R Turkusowa

Lokalisierung: Stettin, an der Straßenbahn-Bus-Wendeschleife „Turkusowa“

Art: Parkplatz, einstöckig

Anzahl der Plätze: 58 (darunter 3 für Behinderte)

Parkplatz für Fahrräder: ja

Stadtverkehr: Straßenbahn-Bus-Wendeschleife „Turkusowa“

Zusätzliche Ausstattung: stationärer Fahrkartenautomat, Informationsschilder über die nächsten Fahrten der Straßenbahn- und Buslinien, Stadtfahrradstation